Ausstellung
20. Juni 2021

ÜBERLEBEN

Im Schlosspark des Schloss Eckartsau, 2305 Eckartsau

Sonnntag, 20. Juni 2021, 11.00 – 18.00 Uhr

Mit Klanginstallationen und akustischen Werken von:
Paul Ebhart & Chris Attila Izsák
Dominik Einfalt
Franz Ehn
Verena Frauenlob
Christopher & Johannes Frieß
Binta Giallo
Boglárka Lutz
Natasha Moreno
Maleen Neuenhofer & Leonhard Pill
Alisa Omelianceva
Laura Stoll


Künstlerische Leitung: Richard Eigner
TransArts, Universität für Angewandte Kunst Wien

Eine Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten

Eingebettet in das weitläufige Areal des Schlosspark des einstigen kaiserlichen Jagdschloss Eckartsau erforschen Studierende der Klasse TransArts mit ihren Klanginstallationen verschiedene Zugänge zur Thematik des Überlebens.
Verteilt an 12 Orten widmen sich die Arbeiten unter anderem sonoren Annäherungen  im Ultraschallbreich an pflanzlichen Stress; der akustischen Realtität des Dumpstern oder Sonifikationen von so genannten Extinction Events. Darüber hinaus werden am Ausstellungstag mit elektronischen Mitteln synthetisierte Vögel- und Insektengeräusche subtil in die natürliche Klangsphäre des Parks eingewoben sein.

Ort:
www.schlosseckartsau.at/ueber-schloss-eckartsau/schlosspark

Info

Österreichische Bundesforste, Nationalparkbetrieb Donau-Auen, Schloss Eckartsau, 2305 Eckartsau
Der Schlosspark ist ganzjährig und ganztägig geöffnet.

Weitere Aktivitäten