BA-Abschluss
26. Juni 2020

Michael Pöllinger

Warum moch i eigentl. Kunst?

Michael Pöllinger verlässt sein Atelier und verlagert seine künstlerische Produktion in die Natur. Während seiner wochenlangen Auseinandersetzung mit den vorhandenen Materialien und Naturelementen, sowie vor Ort entstehenden Werken, erzeugt der Künstler ein ausstellungsähnliches, bühnenbildartiges Setting, das nicht nur zu einer installativen Intervention zusammengefügt wird, sondern direkte Erfahrungen und Erkenntnisse bringt, die in weiteren Arbeiten umgesetzt werden können.
Als Abschluss dieses Prozesses entsteht ein Video „en plein air“, das die gegenwärtigen Interessen und Schwerpunkte in der künstlerischen Arbeit Michael Pöllingers zeigt.

Info