Vortrag17. November 2020

Marc Bauer Künstler, Berlin/Zürich

From Swiss Room (1999) to the Blow-Up Regime (2020)

On Domination, Trauma and Collaboration

Zeichnen ist für mich, und in weiterer Folge für den Betrachter, eine Möglichkeit, die Realität in ihrer ganzen Komplexität zu erfassen - subjektiv, politisch, symbolisch. Es erlaubt mir auch zu zeigen, wie Geschichte, Erinnerung und sich verändernde Machtstrukturen den gegenwärtigen Moment beschatten. Ich betrachte meine Zeichnungen als die eklektischen Überreste eines verlorenen primitiven Schauplatzes und meine Arbeit als ein in Nebel gehülltes archäologisches Feld, in dem jede Zeichnung das Potenzial hat, einen Schalter im Kopf des Betrachters zu betätigen und seine eigene Erinnerung an diesen Schauplatz zu aktivieren.
In diesem Vortrag werde ich einen Überblick über meine Arbeit geben und die Entwicklung anhand verschiedener Themen zeigen: Dominanz, Trauma und Zusammenarbeit. Ich werde auch Quellenmaterial zeigen und den künstlerischen Prozess einiger Werke erklären.

Marc Bauer studierte an der Ecole Supérieure d’Arts Visuels Genève (jetzt HEAD) und an der Rijksakademie van Beeldende Kunsten in Amsterdam. He is tenured lecturer at the Zurich University of the Arts (ZHdK). Er ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Er hat seine Werke in zahlreichen Einzelausstellungen in der Schweiz und im Ausland gezeigt, insbesondere in der Berlinischen Galerie (2020); Istituto Svizzero, Mailand (2020); Drawing Room, London (2019); Museum Folkwang, Essen (2014); Centre Culturel Suisse, Paris (2013); Kunstmuseum St. Gallen (2011); MAMCO, Genf (2010), Frac Auvergne, 2010, 2014, 2021, sowie in nennenswerten Gruppenausstellungen im Guggenheim Museum Bilbao (2020); Migros Museum, Zürich (2019); Kunsthaus Zürich (2019); Biennale of Sydney (2018); S. M. A. K., Gent (2015); Albertina Museum, Wien (2015); Liverpool Biennale (2014).

In den Jahren 2001, 2005 und 2006 wurde er mit dem Swiss Art Award ausgezeichnet. Er ist Preisträger des Prix Meret Oppenheim, des Schweizerischen Großen Preises für Kunst 2020 und des GASAG Kunstpreises 2020, der zu einer Einzelausstellung in der Berlinischen Galerie in Berlin führte. Marc Bauer wird von der Peter Kilchmann Galerie in Zürich und der Keteleer Galerie in Antwerpen vertreten.

www.marcbauer.net

Info

ZOOM, Meeting-ID: 953 6291 4965 / Kenncode: 750928

Ausstellung

Open House 2020

9.12.2020 / 10.12.2020, 12 Uhr