Vortrag23. Juni 2020

Lab Diaries

Videos aus der Isolation

Mit Beiträgen von Maxim Brezhnev, Francesca Centonze, Christopher Frieß, Christina Grüll, Nazanin Mehraein, Jannis Neumann, Leonhard Pill, Selina Rottmann

Der Begriff lab diary – zu Deutsch Laborjournal oder Laborbuch – beschreibt ein Notizbuch, in dem die Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten dokumentiert wird. Die Studierenden der Lehrveranstaltung Crossover Video arbeiteten dieses Semester mit dem Thema Isolation und dokumentierten Teile ihres Lebens in narrativen und non-narrativen, experimentellen Videobeiträgen. Die noch nie davor erlebten, strikten Bestimmungen wie Ausgangsbeschränkungen und Abstandsregeln sollten dabei nicht als Hindernis sondern in reziproker Weise als Rohstoff oder Katalysator für die künstlerische Praxis dienen.

LIVE auf angewandtefestival.at sowie über vimeo.com/transarts
Mittwoch 24. Juni 2020, 21:45 bis 22:15

Ausstellung

Jumble

Eröffnung: Dienstag, 27. Oktober 2020, 17 Uhr