Vortrag29. Mai 2018

Agnes Fuchs Künstlerin, Wien

Operating procedures : Systems and Instruments

Agnes Fuchs spricht im Vortrag über ihre Arbeit und wird auf die Ausstellung „Robustesse et perfection“ Bezug nehmen. Sie untersucht Bilder und die Kontexte messtechnischer Geräte (Räume, Funktionsbeschreibungen, Bildwelten). Bereits in den früheren Installationen und Bildern stehen technische Instrumente im „off modus“ oder in geschlossenen „loops“ bereit, und unterlaufen in diesen Versuchsanordnungen die eigentlichen Funktionen der Geräte: Als Objekte, als Formen und als Verweise reflektieren sie Zusammenhänge, und entfalten eine semantische oder symbolische Funktion.
Hat das Interesse in den früheren Arbeiten den Wahrnehmungs- und den Rezeptionsvorgang des Betrachters betroffen, so geht es später um die Interpretationskontexte, um Formensprachen und Lesbarkeiten. Was passiert, wenn Bilder von einem Medium in ein anderes übertragen werden? In diesem Zusammenhang erschließt sich auch der konzeptuelle Ansatz, der den Arbeiten zugrunde liegt.

Agnes Fuchs, 1965 in Wien geboren, studierte an der Universität für angewandte Kunst Wien. 
U.a. KW, Berlin, HWK-Institute for Advanced Study, Hanse-Wissenschaftskolleg, Cité Internationale des Arts, Paris. Lebt und arbeitet in Wien und Berlin.
Ausstellungen: u.a. Robustesse et perfection, Kunstraum Lakeside, A; Technical Support, Zeller van Almsick, Vienna; Météorologies mentales, CCS, Paris; Reverse Engineering, Paraflows, Wien; on occasion of a 2nd Post-Expedition Meeting, University of Utah, (USA); Weltraum, Kunsthalle Wien; Memorizer/ Collection Züst, Kunsthaus Aarau, CH; This could put us years ahead, Georg Kargl Box, Wien;  Out there, semina rerum, Irène Preiswerk, Zürich; Agnes Fuchs, Haroon Mirza, dreizehnzwei, Wien; Galerie Stadtpark, Krems; KW, Berlin.

http://www.agnes-fuchs.com

Info

Rustenschacherallee 2-4, 1020 Wien

Ausstellung

and|or—but, yay*

Bis 21. Dezember 2018

Vortrag

Stephan Pfannerer

3D-Druck: Produktion der Zukunft?!

20. November 2018, 10 Uhr

Vortrag

Christoph Meier

Christoph Meier

27. November 2018, 10 Uhr