Workshop21. - 24. November 2017

Bernhard Cella Bildender Künstler, Aktivist, Kurator, Wien

Das Buch als gedruckter Raum – Konzept und Druckwerk

Medium/Medien: alle Medien, die sich zu Papier bringen lassen

Der Kurs beschäftigt sich mit dem aktuellen Stellenwert des gedruckten (analogen)  Buches und damit einhergehenden Fragestellungen. Er ermöglicht den Teilnehmenden, ihre eigenen Publikationen zu erarbeiten und zu gestalten – von der ersten Idee, über die Konzeption bis hin zum fertigen Produkt.
In den letzten Jahren ist ein regelrechter Boom von Kleinstauflagen künstlerischer Publikationsprojekte zu verzeichnen, der Hand in Hand mit den Entwicklungen in Desktoppublishing und Digitaldruck ging. Kleine Auflagen ermöglichen im Gegensatz zu industrieller Fertigung eine starke Verschränkung von Produktion und Konzeption. Dadurch können technische Abläufe inhaltliche Entscheidungen beeinflussen.
Anhand aktueller Beispiele, theoretischer Fragestellungen und historischer Modelle analysieren wir die unterschiedlichen Herangehensweisen und Produktionsformen für unser Vorhaben. Dazu gehören die Analyse von Bildsprache, Papiersorten und  formaten; Textproduktion, Typographie und Satztechniken. Wir werden Konzepte diskutieren und „Dummies“ für verschiedene Buchprojekte erarbeiten: Prototypen, die ein anderes Denken über den Raum des Buches erlauben.
Ziel dieses Kurses ist es, ein umfassendes Verständnis des Mediums Buch als Produktionsprozess zu entwickeln und selber eine kleine Publikation oder einen Teil einer größeren herzustellen.

Info

Rustenschacherallee 2-4, 1020 Wien

Weitere Aktivitäten

Ausstellung

and|or—but, yay*

Bis 21. Dezember 2018