Vortrag2. Mai 2017

Nasan Tur Künstler, Berlin

Nasan Tur

Projektbeispiele mit partizipatorischem Schwerpunkt

Nasan Tur reflektiert in seinen Werken politische und gesellschaftliche Bedingungen unserer Zeit. Oft geht es um Ideologien, unterschwellige Botschaften oder Widersprüche, die im öffentlichen Raum kommuniziert werden: Symbole von Macht und Zugehörigkeit, die im Stadtbild und in den Medien allgegenwärtig sind.

Nasan Tur wurde 1974 in Offenbach am Main geboren und studierte an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach und später an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main.
Nasan Tur lebt und arbeitet in Berlin. Seine Werke wurden international auf bedeutenden Festivals und in wichtigen Ausstellungshäusern gezeigt, u. a. Istanbul Biennial, Centre Pompidou, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Lentos Kunstmuseum Linz, Taipei Biennial, Städel Museum, Palais de Tokyo, Kunsthaus Wien.  (Quelle: https://www.kunsthauswien.com/de/ausstellungen/nasan-tur/)

www.nasantur.com

Info

Rustenschacherallee 2-4, 1020 Wien

Weitere Aktivitäten

Ausstellung

Asterisk Night Skies

Opening: 22. September 2020 (nur geladene Gäste), 17 - 22 Uhr

Ausstellung

TransArts auf der Vienna Contemporary 2020

24. bis 27. September 2020