Round Table10. Mai 2011

Josef Penninger Genetiker, Martin Walde Künstler, Wien, Martin Haidinger Wissenschaftsjournalist

Unmöglichkeit der Wirklichkeit

Josef Penninger
Prof. Dr. Josef Penninger ist ein weltweit renommierter Forscher auf dem Gebiet der Molekaularen Medizin. Er hat in Innsbruck Medizin studiert und wurde zum Doktor der gesamten Heilkunde promoviert. Seine immunologisch bzw. molekularbiologisch ausgerichtete Postdoktoranden-Ausbildung erhielt er am Ontario Cancer Institut in Toronto, Kanada.

Nach Stationen als Forschungsgruppenleiter am Amgen Institut in Toronto und als Professor am Department of Immunology and Medical Biophysics der Universität Toronto ist er seit 2002 wissenschaftlicher Direktor am IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie (Österreichische Akademie der Wissenschaften). Seine Forschungsleistungen haben wesentlich zum Verständnis der Molekularpathogenese von Krebs, Autoimmunkrankheiten sowie von Erkrankungen des Herzens und des Bewegungsapparates beigetragen und neue Strategien für deren Behandlung eröffnet.


Martin Walde
Einzelausstellungen (u.a.):
Museum van Hedendaagse Kunst, BE, 1984
Generali Foundation, AT, 1989
Wiener Secession, AT, 1996
Tokyo Opera City Art Gallery, JP, 1999
Fuchu Art Museum, Tokyo, JP, 2001
Clips of slips, Salzburger Kunstverein ,AT, 2002
Kunstwegen, Städtische Galerie Nordhorn, DE, 2003
Villa Arson, FR, 2003
Galerie im Taxispalais, AT, 2005
Kunsthaus Baselland, CH, 2006
Neue Galerie Graz, AT, 2007
ZKM Karlsruhe, DE, 2009
MARTa Herford, DE, 2010

Gruppenausstellungen (u.a.):
Biennale di Venezia, IT, 1986
Chambres d’Amis, Museum van Hedendaagse Kunst, BE, 1986
Istanbul Biennale, TR, 1989
Documenta X, DE, 1997
Biennale de Montréal, CA, 1998
Biennale di Venezia, IT, 2001
The Hayward Gallery, UK, 2008
BIACS 3, Sevilla, ES, 2008
YOU_ser: Das Jahrhundert des Konsumenten, ZKM I Medienmuseum, DE, 2009
Coup de Ville, Sint Niklaas, BE, 2010


Martin Haidinger
Mag. phil., Historiker und seit mehr als 20 Jahren Journalist für die Wissenschaftsredaktion des ORF-Radios (u.a. Ö1-Journale, Wissen Aktuell), den Deutschlandfunk Köln und zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften (darunter: Presse, Wiener Zeitung, Furche, Austria Innovativ). 1996 Förderpreis und 2010 Österreichischer Staatspreis für Wissenschaftspublizistik. Gefragter Fachmoderator von Veranstaltungen im Wissenschafts- und Bildungsbereich. Lehrbeauftragter der Karl-Franzens-Universität Graz (Medienkundlicher Lehrgang) und der Katholischen Medienakademie. Kabarettist und Literaturinterpret (u.a. im Simpl, Metropol, Theater L.E.O. (Letztes Erfreuliches Operntheater), aktuelle CD: ORF Landesstudio Wien, Martin Haidinger liest Karl Kraus. Die letzten Tage der Menschheit, Wien 2010

Zahlreiche Sachbücher, zuletzt : Unser Hitler. Die Österreicher und ihr Landsmann (gem. mit Günther Steinbach), EcoWin Verlag , Salzburg 2009 Von der Guillotine zur Giftspritze. Fakten, Fälle, Fehlurteile. Die Geschichte der Todesstrafe, EcoWin Verlag, Salzburg 2007.

Romane: Unter Brüdern, Roman, Edition Stefan Rest, Wien 2007; Pranger, Roman, Steirische Verlagsgesellschaft, Graz 2003.
www.martinhaidinger.com

Info

Seminarraum B, Dachgeschoss, Oskar Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Weitere Aktivitäten

Martin Haidinger

Vortrag

Timm Ulrichs

Ich stelle mich/mir vor

4. April 2017, 17 Uhr