Vortrag9. Oktober 2012

Folke Köbberling Künstlerin, Berlin

Interventionsmodelle

Martin Kaltwasser und Folke Köbberling entwickeln Interventionsmodelle für den urbanen Raum, wo sie vorhandene Strukturen umnutzen und so den gewohnten Umgang mit städtischer Architektur auf subtile, oft humorvolle Weise in Frage stellen.

Folke Köbberling, geboren 1969, lebt in Berlin, studierte Kunst und Architektur in Kassel, Vancouver und an der HdK Berlin. Seit 1998 (zusammen mit Martin Kaltwasser) Arbeit im Bereich Kunst/Architektur/Performance im öffentlichen Raum. Folke Köbberling arbeitete 2003-2005 mit ihrer Tagesfiliale in verschiedenen Theatereinrichtungen wie dem FFT Düsseldorf, dem Frankfurter Schauspielhaus und dem Hamburger Schauspielhaus. Ausstellungen mit Martin Kaltwasser weltweit, z.B. 2012 Lentos und OK Centrum für Gegenwartskunst, Linz, in der Jack Hanley Gallery, New York (2011); „Locker Plant“, Chinati Foundation, Marfa, USA (2010); „Jellyfish Theatre“, Internationale Bauausstellung, London (2010); „The Games Are Open“, Vancouver (2010); „Cars to Bicycles“, Bergamot Station, Los Angeles (2010); Zentrum für zeitgenössische Kunst im Schloss Ujazdowski, Warschau (2010). 2009/10 waren beide mit dem Berliner Senatsstipendium für ein Jahr in Los Angeles, wo sie u.a. am Art Center College of Design lehrten. In ihrem Buch „Hold it!“ sind ihre neuesten Arbeiten dokumentiert.

www.koebberlingkaltwasser.de

Info

Rustenschacherallee 2-4
Workshop9. - 12. Oktober 2012

Zeit

In dem Workshop “Zeit“ wird untersucht, wie künstlerische Arbeiten mit dem Begriff „Zeit“ umgehen: Zeitkulturen, Zeitpunkt, Zeitmangel, Zeitvergeudung, Eigenzeit, Arbeitszeit, Freizeit, Fremd-Zeit, Konsumzeit, Leerzeit, Zeiterfahrung, Jetztzeit, Zeitlosigkeit, Zeitdruck, Lebenszeit, Zeitstrukturierung, Zeitlupe, Zeitraffer. In dem Workshop können die Studierenden verschiedene Aspekte der Zeit untersuchen
und darauf künstlerisch reagieren.

Weitere Aktivitäten

Folke Köbberling

Vortrag

Timm Ulrichs

Ich stelle mich/mir vor

4. April 2017, 17 Uhr