Workshop27. - 30. März 2012

Judith Fegerl Künstlerin, Wien

Unter Strom

Wie verändert oder bestimmt Strom die Kunstproduktion, wie beeinflusst das Vorhandensein elektrischer Energie unsere Handlungsmöglichkeiten und unser Verhalten? Wie können wir den Blick und das Bewusstsein für Energie schärfen und die Weitläufigkeit des Netzwerkes erkennen? Wie hat sich die architektonische und landschaftliche Gestaltung unserer Umwelt dem Bedürfnis nach Energie angepasst?

Wie reagiert der menschliche Körper auf elektrische Reize? Was sind nach wie vor Gefahren und Faszinationen, die von der Strom-Produktion ausgehen. Wie könnte die Zukunft aussehen? Was sind die Alternativen? Wie kann man künstlerisch agieren/reagieren? Zwischen den alchemistischen Ursprüngen und den zeitgenössischen Herausforderungen erstreckt sich ein großer thematischer Bogen. Persönliche, intime, soziale, wirtschaftliche, politische und ökologische Aspekte haben hohes Potential, Spannungen im Erfahren und Bearbeiten zu erzeugen.

Weitere Aktivitäten

Judith Fegerl

Vortrag

Claudia Bosse

acting enacting reenacting appropriating

28. März 2017, 10 Uhr

Vortrag

Timm Ulrichs

Ich stelle mich/mir vor

4. April 2017, 17 Uhr