Vortrag17. April 2012

Liddy Scheffknecht Künstlerin, Wien

seven minutes thirteen seconds

In fotografischen Sequenzen und Serien, Videoinstallation, Skulptur, Licht- und Schattenprojektion beschäftigt sich Liddy Scheffknecht mit Aspekten von Zeitlichkeit. Flüchtige Momente werden skulptural eingefroren, temporäre,architektonische Gebilde fotografisch fixiert, statische und bewegte Bilder zur medialen Mischform vermengt. Das Motiv des Schattens zieht sich dabei durch ihre Arbeit - als sichtbarer Verweis auf das Nicht-Sichtbare, als Indikator von Zeit, als narrative Komponente oder auch als entkoppeltes Element im Raum. Im Vortrag seven minutes thirteen seconds spricht Liddy Scheffknecht über ihre Arbeiten der letzten Jahre.

Liddy Scheffknecht, geb. 1980 in Dornbirn, lebt und arbeitet in Wien. Sie ist Absolventin der Universität für angewandte Kunst Wien und der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts Paris. Seit 2006 ist sie mit ihren Arbeiten regelmäßig in internationalen Gruppenausstellungen vertreten, wie der Biennale of Young Artists of Europe and the Mediterranean 2009, der Moscow Biennale for Young Art 2010 oder der Sinop Biennale 2012. Ihre letzten Einzelpräsentationen waren 2012 in der Ex-Garage in Maribor oder 2011 in der Galerie Kargl Fine Arts in Wien zu sehen.

www.liddyscheffknecht.net

Info

Rustenschacherallee 2-4

Vortrag

Nasan Tur

Nasan Tur

2. Mai 2017, 10 Uhr

Ausstellung

Pageworks

9. Mai 2017, ab 20 Uhr