Projekt24. Mai 2018, 18:00 Uhr

TransArts at KUNSTZELLE

Eine Kooperation der Klasse TransArts/Roman Pfeffer/Universität für Angewandte Kunst und der KUNSTZELLE/Christine Baumann präsentiert drei Projekte von Studierenden

Eröffnung: 24. Mai 2018 um 18 Uhr


Dauer: 25. Mai bis 9. Juni 2018, Öffnungszeiten ganztägig
Anmeldung zu Teilnahme
Sa 9. Juni, 11.30 Uhr
Performance
Sa 9. Juni, 13 Uhr

KUNSTZELLE im WUKhof

Cansu Ergün: Touch the box
Als zentrales Objekt der Präsentation von Cansu Ergün fungiert ein iPhone X, 64 GB, das aktuell leistungsstärkste Handy der Welt, das während der Ausstellungsdauer von drei Wochen in der KUNSTZELLE präsentiert wird. An den Scheiben der Zelle haften von Emoticons abgeleitete Piktogramme in Form von Händen. Die Hände verweisen auf das Objekt der Begierde, welches längst zu einem gesellschaftlichen Fetisch geworden ist und nun im Mittelpunkt der Präsentation steht. Die Ausstellung selbst ist weniger eine klassische Repräsentationsform, als vielmehr ein Teaser für das bevorstehende Event vom 9. Juni 2018.
Die interaktive Performance Touch the Box leitet sich von den in den Nullerjahren besonders in der Türkei populären TV-Gameshows Touch the Truck oder Touch Me ab. Die Teilnehmenden dieser Realityshows, denen es gelang das Objekt der Begierde, beispielweise ein Auto, am längsten zu berühren, was sich über Tage hinziehen konnte, gingen als Gewinner_innen hervor und konnte eben jenes Gut mit nach Hause nehmen.
In Cansu Erguns Transformation dieses Prinzips wird die KUNSTZELLE zum Setting für eine öffentliche Show, in der das ausgestellte iPhone X zum umkämpften Objekt wird. Wem es gelingt, am längsten die Box, die Vitrine des iPhone X, zu berühren wird das begehrte Handy gewinnen!
SPONSORED BY HUTCHISON DREI
https://www.wuk.at/programm/kunstzelle/cansu-erguen/


Rückschau

Huda Takriti/Teuta Jonuzi: Disconnect to connect

Die Kunstzelle wird in einen schalldichten Raum umfunktioniert. Isoliert von der Außenwelt, zeigen die Spitzen der grauen Akustikschaumstoffplatten direkt auf die Betrachter_innen. Die Aufmerksamkeit wird auf das Selbst fokussiert, das in sich Hineinhören initiiert.


Dauer: 12. April bis 10. Mai 2018
https://www.wuk.at/programm/kunstzelle/disconnect-to-connect/

Luca Mikitz: Schaltzelle
Schaltzelle ist eine interaktive Performance, in welcher der Künstler anonymen Personen die Kontrolle über sich und seinen Handlungen überlässt. In der zur Schaltzentrale umgebauten Zelle können Besucher_innen täglich zwischen 16 und 18 Uhr Platz nehmen und Luca Mikitz über ein Mikrofon Anweisungen geben, die er bedingungslos ausführt. Der Künstler befindet sich an einem anderen Ort in Wien, trägt eine Kamera am Rücken, die über den Kopf hinweg filmt und ein Mikrofon am Körper. Die Livedaten werden in der Steuerzelle auf einem Screen und Kopfhörer ausgegeben. Das gesendete Bild zeigt eine Third-Person-Perspektive, wie sie aus Videospielen bekannt ist.


Dauer: 13. bis 29. März 2018
https://www.wuk.at/programm/kunstzelle/schaltzelle/

Info

KUNSTZELLE im WUKhof, Währinger Straße 59, 1090 Wien