Roman Pfeffer

Sen. Lect. Mag. art.


Korrektur, Transformation, Ironie und Verdichtung bestimmen die Herangehensweise, mit der Roman Pfeffer den alltäglichen Gebrauchsgegenständen ebenso wie der bildenden Kunst zu Leibe rückt. Seine Arbeiten
bleiben dabei nicht einem bestimmten Medium verhaftet, sondern bewegen sich spielerisch zwischen den einzelnen Gattungen, zwischen Bildhauerei, Malerei und Grafik, aber auch Fotografie und Video sowie angewandter Kunst. Der Künstler eignet sich die Welt der Kunst und die des Alltags an, operiert wie ein Naturwissenschaftler, konstruiert mathematische Formeln, ohne jedoch rationalen Gesetzmäßigkeiten zu
entsprechen.

geboren 1972 in Vöcklabruck
Lebt und arbeitet in Wien
1996-2001 Akademie der bildenden Künste Wien, Wien
1999-2000 Kent Institute of Art and Design, Canterbury/England

Selected Exhibitions
Language in Art, ACF London, London
Prozesse, curated by_Alexander Streitberger, Galerie Raum mit Licht, Wien
Die Kunst der Intervention, rk Galerie für zeitgenössische Kunst, Berlin
Wärmetauscher, KUNSTHALLE Wien, Videowall/Photowall, Wien
Voyeur, Galerie Clairefontaine, Luxembourg
Flavours of Austria, The Art Foundation, Athen
Books, books, books nothing else than books, Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal
Ten out of ten, Optica Festival, Centro de Cultura Antiguo Instituto of Gijón


Lehrveranstaltungen

aktuelles Lehrangebot
 

Kontakt

  |  www.romanpfeffer.com


Ausstellung

and|or—but, yay*

Bis 21. Dezember 2018